Anselm Grün und die Mönche von Münsterschwarzach

Münsterschwarzach, irgendetwas sagt mir der Name...“, dachte ich, als ich an dem Schild an der Autobahn vorbei fuhr. „Da müssen wir hin„, habe ich dann zu Mirja gesagt. Gesagt, getan – wir waren sogar zweimal dort in dem Benediktinier-Kloster von Anselm Grün – das war es auch, was es mir gesagt hat. Anselm haben wir nicht gesehen uns aber dafür mit zwei netten Brüdern der dortigen Buchhandlung über die Bedeutung von Weihrauch, Bibel und Gottesdienst ausgetauscht, im „Fairhandel Laden“ eine Lampe gekauft (die Schränke…ich hätte bestimmt 3 Schränke sofort mitnehmen können…), Die Klosterkirche besucht (siehe Bilder) und uns gefreut über die Aktionen dieser lebendige Bruderschaft. Von dem Projekt „Nachhaltige Energien aus lokalen Energieträgern“ bis hin zur DVD über das Klosterleben (einen kurzen Ausschnitt gibt es bei YouTube) und einem eigenen Buchverlag (Vier Türme Verlag) hat dieser Orden einfach alles, was man sich von einer lebendigen spirituellen Gemeinschaft wünscht und vorstellen kann.Mönche Münsterschwarzach.jpg

Ganz besondern spannend finde ich, dass sie auch eine Schule unterhalten – ganz nach alter Benediktinischer Tradition und man immer wieder den Blick in die lokale Umgebung und den weiten Blick in die Welt bei ihnen finden kann.

Ob ich ein Fan geworden bin? Zumindest ein wacher, positiver Beobachter und jemand, der dem gelebten Glauben und der Spirituellen Familie der Mönche einiges abgewinnen kann. Ich habe mir auch die DVD gekauft (kann man gern mal auf nen Abend bei uns anschauen & drüber reden, was man lernen kann…) und verstehe jetzt ein wenig mehr von dem Buch „Ordnung, Stille, Klarheit“ (Anselm Grün) und seinem realen Hintergrund.

Besonders der kleine Buchladen ist zauberhaft und hat uns wieder zum Kauf eines Kinderbuchs verleitet (

„Sag doch was!“ (Polly Dunbar)) und ich habe mich an etwas anderen Gottesdienstutensilien eingedeckt, um nicht zu viel zu verraten…

Man kann übrigens auch dort im Gästehaus für Tagungen oder Rückzugstage unterkommen oder Seminare der Brüder besuchen – die Fair Handel Gesellschaft hat dort ihr Lager und auch den Lagerverkauf mit vielen genialen Dingen (manche sogar runtergesetzt, weil Lagerverkauf…) – naja ihr merkt schon: Münsterschwarzach ist eine Reise wert oder einen Abstecher, wenn ihr noch nicht dort wart.

IMG_6372.jpg IMG_6374.jpg